Ski Area Cortina d'Ampezzo

Die Königin der Dolomiten ist ein Paradies für Wintersportfans, die in einer märchenhaften Schneelandschaft im Antlitz majestätischer Berge unter besten Voraussetzungen dem weißen Sport frönen können.

Das Sportangebot in Cortina d‘Ampezzo umfasst drei durch einen kostenlosen Skibus miteinander verbundene Skigebiete: Cortina Cube, mit den Bergmassiven Cristallo und Faloria, Tofana und Lagazuoi - 5 Torri mit insgesamt 85 Pistenkilometern, wovon 95% mit Beschneiungsanlagen ausgestattet sind.

Cortina d’Ampezzo ist Teil eines der größten Schikarussells der Welt, Dolomiti Superski. Es umfasst 12 in die Dolomiten eingebettete Talschaftsgebiete, die insgesamt 1.200 Pistenkilometer vorweisen, welche mit einem einzigen Skipass genutzt werden können: der Dolomiti Superski-Skipass mit Zugang zu 450 Aufstiegsanlagen.

SKI ALPIN - Diese Disziplin ist seit jeher Aushängeschild des Wintersportangebots in Cortina und gehört inzwischen - ebenso wie die dort stattfindenden wichtigen Sportveranstaltungen wie der Ski-Weltcup der Damen – zur DNA-Struktur dieser Ortschaft. Einige von Cortinas Pisten, wie die Olympia-Piste der Tofane, sind in die Geschichte des Skisports eingegangen (s. S. 106).

SNOWBOARD - Auch Snowboardfreaks kommen hier sicher nicht zu kurz. In Cortina d’Ampezzo wird schon seit Jahren Snowboard gefahren und sowohl Einsteigern als auch erfahrenen Boardern vieles geboten.Anfänger bevorzugen die Pisten in Pocol und Socrepes, für gekonnte, atemraubende Sprünge und rasante Abfahrten sind 5 Torri und Faloria geradezu ideal.Ein Snowpark und eine Freestyle Station mit Big Airbag vervollständigen Cortinas Angebot für leidenschaftliche Boarder.

 

  • 86 Abfahrtspisten
  • 115 km
  • 11 grüne Pisten
  • 34 rote Pisten
  • 33 blaue Pisten
  • 12 schwarze Pisten
  • 95% programmierte Beschneiung
  • 38 Bergbahnen
  • 5 Seilbahnen
  • 26 Sessellifte
  • 6 Skilifte
  • 50.682 Beförderungskapazität Personen pro Std.

 

 

 

 

 

Ski Area Faloria-Cristallo-Mietres

*
Der Faloria und die Cristallo-Gruppe bilden ein Schigebiet mit Abfahrtspisten, die einen traumhaften Ausblick auf die Ampezzaner Talmulde gewähren.

Eine Seilbahn bringt die Skifahrer vom Zentrum direkt auf den Faloria, wo man lange Abfahrten auf immer gut beschneiten und bestens präparierten roten und schwarzen Pisten genießen kann.

Der Faloria kann auch einen Snowpark vorweisen, auf dem die Freestyler voll auf ihre Kosten kommen.
Für die ersten Erfahrungen im Schnee von Cortinas jüngsten Gästen eignet sich bestens der Junior Park Guargné. Mietres bietet sich für Skitourengeher und Schneeschuhwanderer an, die bergauf in diesem nicht präparierten Gebiet das gleichnamige Rifugio mit seiner wunderschönen Panoramaterrasseerreichen können.

Die Einkehrmöglichkeiten an den Pisten dieses Skigebiets sind: Rifugio Faloria, Rifugio Capanna Tondi, Ski - Bar Vitelli, Bar Pian Bigontina, Ristorante Rio Gere, Rifugio Son Forca, Rifugio Mietres und Rifugio Col Tondo.

Ski Area Tofane

*
Von den Pisten für Anfänger in Socrepes und Pocol erreicht man mit dem neuen 6-sitzigen Sessellift “Tofana Express”schnell die technisch sehr anspruchsvollen Pisten wie z.B. den berühmten Canalone und den allen bekannten “Schuss”.

Die Bergstation der Seilbahn Freccia del Cielo liegt auf 2475m im Gebiet Ra Valles, das höchstgelegene Skigebiet in Cortina, wo bis in das Frühjahr hinein perfekte Schneeverhältnisse gewährleistet sind.

Von hier aus kann man auf der bekannten Piste Forcella Rossa, die sehr steil ist und ein eindrucksvolles Panorama bietet, wieder in den Talboden hinabfahren.

Die Einkehrmöglichkeiten an den Pisten dieses Skigebiets sind: Rifugio Socrepes, Rifugio El Faral, Ristorante Col Taron, El Sorei, Baita il Cervo, Ristorante Ria de Saco, La Locanda del Cantoniere, Rifugio Son Dei Prade, Ristorante Piè Tofana, Ristorante il Caminetto, Rifugio Dibona, Rifugio Col Drusciè, Rifugio Capanna Ra Valles, Rifugio Pomedes und Rifugio Duca D’Aosta.

Ski Area Lagazuoi-5 Torri

*
Die Skigebiete Lagazuoi-5 Torri und Tofane sind mittels kostenlosem Skibus miteinander verbunden und bieten eine breite Palette von weitläufigen, malerischen Pisten mit Steilhängen und unvergleichlich schönen Panoramen.

Die 5 Torri faszinieren mit ihren bizarren Formen und von der Terrasse des Rifugio Lagazuoi kann man mit einem 360°-Panoramablick die höchsten und eindrucksvollsten Dolomitengipfel bewundern: Marmolata, Tofane, Sorapìs, Antelao, Pelmo, Civetta und Sella.

Am Lagazuoi beginnt die 7,5 km lange Skipiste Armentarola, die auf dem Skiweg dieses Gebiet mit dem Badertal verbindet. Die Skipisten dieses Gebiets liegen auf der Streckenführung berühmter Skitouren wie Sellaronda, Gebirgsjäger-Skitour und Super 8.

Die Einkehrmöglichkeiten an den Pisten dieses Skigebiets sind: Rifugio Lagazuoi, Rifugio Col Gallina, Grill da Strobel, Baita Bai de Dones, Rifugio Scoiattoli, Rifugio Averau und Rifugio Fedare.


top