• Vie Ferrate

Vie Ferrate

Vie Ferrate sind gesicherte Klettersteige, die mit Stahlseilen, Seilleitern und anderen festen Verankerungen wie Holzstege und Hängebrücken ausgestattet sind.

Diese fixen Einrichtungen ermöglichen es, auf dem Weg zu einem Gipfel oder einem anderen alpinistischen Ziel vertikale und ausgesetzte Stellen in Sicherheit zu überwinden. Die Klettersteige sind obligatorisch mit einer Klettersteig-Ausrüstung in Angriff zu nehmen.
 
Auch ein einfacher Klettersteig kann bei Schnee und Eis sehr schwierig und äußerst gefährlich sein und ein plötzlichen Wetterumschlag oder ein Gewitter kann ernsthafte Probleme verursachen. Natürlich beeinflusst auch die Länge den Schwierigkeitsgrad der Via Ferrata.

Deshalb wird Ortsunkundigen sowie Unerfahrenen empfohlen, die Begleitung eines Bergführers in Anspruch zu nehmen (siehe Vademekum).

Viele Ampezzaner Klettersteige wurden von Soldaten während des Dolomitenkriegs realisiert und später von den hiesigen Bergsteigern ausgebaut und so gut wie alle Zustiege sind militärischen Ursprungs.

Link

Wandern


top